.

Unternehmerinnen auf sommerlichem Kulturtrip

Der „wild&weiblich“-Sommer stand ganz im Zeichen der Kultur. Die Vereinsmitglieder besuchten die Drachenstich-Festspiele in Furth im Wald, das Buchheim-Museum am Starnberger See und die Ausstellung „Skulptur trifft Farbe“ in Deggendorf. Fotos: Penzkofer

 

Grafenau/Furth im Wald/Bernried/Deggendorf. Der Spätsommer inspirierte die Mitglieder des Vereins wild&weiblich-Unternehmerinnen im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich e. V. zum Besuch mehrerer kultureller Veranstaltungen. Sie erlebten den Further Drachenstich, Deutschlands ältestes Volksschauspiel, besuchten das Buchheim-Museum der Phantasie in Bernried am Starnberger See und krönten ihren sommerlichen Kulturtrip mit der Teilnahme an der Vernissage der Ausstellung „Skulptur trifft Farbe“ der beiden Vereinsmitglieder Sunnhild Praxl und Anne Schlickewitz in der Galerie Pasquay in Deggendorf. Vereinsvorsitzende Roswitha Prasser freute sich über die rege Teilnahme bei allen Veranstaltungen. „Ganz besonders freut es mich, dass sich die beiden Künstlerinnen in unserem Verein kennengelernt und nun eine gemeinsame Ausstellung realisiert haben“, sagt Prasser und ergänzt: „Es ist wunderschön, wenn unser ehrenamtliches Engagement und das Unternehmerinnen-Netzwerk immer wieder Früchte trägt und die Vereinsmitglieder die Chance nutzen, um miteinander zu kooperieren, sich auszutauschen und voneinander zu lernen“.

Für den Rest des Jahres stehen noch vier Termine im Vereinskalender: noch im September geht es zur Betriebsbesichtigung der Firma Glas Loderbauer. Dort wird Inhaberin und Vereinsmitglied Anna Loderbauer durch ihren Firmensitz in Regen führen. Im Oktober vertiefen die Unternehmerinnen das grenzüberschreitende Netzwerk zu ihren Kolleginnen in Prag. Im November besuchen die Vereinsmitglieder das Unternehmen der Modedesignerin Trixi Schober in Passau und feiern mit Vereinsmitglied Alexandra Horsch das 150-jährige Bestehen ihrer Papeterie in der Dreiflüssestadt. Zu den Veranstaltungen können jederzeit auch Unternehmerinnen kommen, die noch nicht Mitglied sind und den Verein kennenlernen möchten.

 


 

 

  • FEBRUAR

    FEBRUAR

    Roswitha Prasser erneut zur wild&weiblich-Vorsitzenden gewählt

    Mehr Informationen
  • 1