.

Unternehmerinnen begeistert von Luxushütten

Hotelier Helmut Paster jun. und wild&weiblich-Vorsitzende Roswitha Prasser (vorne Mitte) freuten sich über das große Interesse des Unternehmerinnen-Netzwerks bei der Betriebsbesichtung des Natur- und Verwöhnhotels Hüttenhof. (Foto: Corinna Kern)

wild&weiblich-Mitglieder bei der Betriebsbesichtigung des neuen Natur- und Verwöhnhotel und Luxus-Bergdorf Hüttenhof – Urlaub in der Region ist bei gestressten Managerinnen immer beliebter


Grainet/FRG/REG/PA/DEG. Kaum aus dem Staunen heraus kamen die Unternehmerinnen des Vereins wild&weiblich, als sie Hotelier Helmut Paster jun. durch sein Natur- und Verwöhnhotel Hüttenhof in Grainet führte. „Selten haben sich so viele Mitglieder angemeldet, wie bei diesem Treff“, freute sich Vereinsvorsitzende Roswitha Prasser bei ihrer Begrüßungsrede im großzügigen Foyer des Hotels und dankte Inhaber Helmut Paster jun. für die Einladung zu dieser besonderen Betriebsführung.

Tief beeindruckt zeigten sich die Unternehmerinnen von dem 3.000 Quadratmeter großen neuen Wellnessbereich auf zwei Etagen. Ob die große Panorama-Sauna im Sky-Spa, der In- und Outdoor-Infinity-Pool mit einem sagenhaften Ausblick auf die Hügel des Bayerischen Waldes oder die eleganten und großzügigen Ruhe- und Behandlungsräume – die gelungene und durchdachte Architektur überzeugte alle. Ins Schwärmen kamen die Damen auch bei den neuen und edel ausgestatteten Wohlfühlzimmern und Suiten, in denen nicht nur runde Betten mit vielen kuscheligen Kissen, sondern auch eine eigene freistehende Badewanne und teilweise sogar eine eigene Sauna mit freiem Blick in die Waldwelt zur Ausstattung zählen.

Zum zweiten Teil der Besichtigungstour mussten die Unternehmerinnen steil den Hobelsberg hinauf, um zu den neun Blockhütten des Luxus-Bergdorfs zu gelangen. Umgeben vom Duft der Wände aus Fichtensholzstämmen staunten die Unternehmerinnen über die gelungene Verbindung zwischen uriger Gemütlichkeit und einem ausgeklügelten Servicekonzept bis ins kleinste Detail. So ermöglicht eine voll ausgestattete Küche dem Gast, sich selbst zu versorgen und auf Wunsch sogar mit Unterstützung eines hoteleigenen Kochs ein Menü zu zaubern, oder sich vom Frühstück bis zum Abendessen alles liefern zu lassen. „Der Gast entscheidet, was und wie er es haben will und so bekommt er es auch“, erklärt Helmut Paster den uneingeschränkten Dienstleistungsgedanken, der hinter dem Konzept steht. Begeistert zeigten sich die ohnehin schon schwer beeindruckten Unternehmerinnen vor allem von dem Outdoor-Highlight bei jeder Hütte: ein freistehender Whirlpool, in dem der Gast zu jeder Zeit und auch nachts im wohltemperierten Sprudelwasser mit einem Glas Champagner die Sterne am Himmel betrachten kann. „Das ist ja Romantik vom Allerfeinsten“, schwärmte Krimiautorin Dagmar Isabell Schmidbauer, neues Vereinsmitglied und zum ersten Mal bei einem Unternehmerinnentreffen dabei.

Alle Teilnehmerinnen waren sich nach dieser zweistündigen Besichtigung einig, dass frau nicht weit fahren muss, um sich im auf schönste Art und Weise vom stressigen Unternehmerinnenalltag zu entspannen. „Urlaub daheim gewinnt immer mehr an Beachtung“, ist sich Marketingfachfrau Roswitha Prasser sicher und ergänzt: „Die Hektik auf Flughäfen, stundenlange Autofahrten auf mittlerweile stausicheren Autobahnen mag sich heute kaum einer noch antun. Wir alle haben ausreichend Stress im Arbeitsalltag und möchten genau diesem mit dem geringsten Kraftakt entfliehen. Entspannt nach 30 bis 60 Minuten Landfahrt bei einem Wellnessresort wie zum Beispiel dem Hüttenhof anzukommen, bedeutet von der ersten Minute an den Urlaub genießen zu können. Dank an alle Hoteliers und Gastgebern, die das mittlerweile auch erkannt haben und mit ihren Millionen-Investitionen den Bayerischen Wald einen Spitzenplatz unter Deutschlands Urlaubsdestinationen geben“.

Nach der Besichtigungstour tauschten sich die Unternehmerinnen im Restaurant des Hüttenhofs bei exzellent zubereiteten regionalen Gerichten aus und planten inspiriert von den außergewöhnlichen Eindrücken schon erste individuelle Tages-Wellness-Auszeiten und Kurzurlaub in der Heimat (oi).

 


 

 

  • FEBRUAR

    FEBRUAR

    Unternehmerinnen zwischen Daten und Deko

    Mehr Informationen
  • MÄRZ

    MÄRZ

    Schon der Name ist das kleinste Datum

    Mehr Informationen
  • APRIL

    APRIL

    wild&weiblich ist jetzt auch ein „EUREGIOaner“

    Mehr Informationen
  • APRIL

    APRIL

    D - CZ Unternehmerinnentreffen beim 2. Bayerisch-Tschechischen Unternehmertag in Röhrnbach

    Mehr Informationen
  • MAI

    MAI

    wild&weiblich-Mitglieder bei der Betriebsbesichtigung des neuen Natur- und Verwöhnhotel und Luxus- Bergdorf Hüttenhof – Urlaub in der Region ist bei gestressten

    Mehr Informationen
  • AUGUST - SEPTEMBER

    AUGUST - SEPTEMBER

    Unternehmerinnen auf sommerlichem Kulturtrip

    Mehr Informationen
  • SEPTEMBER

    SEPTEMBER

    Flachglas mit Fantasie und Farbe

    Mehr Informationen
  • NOVEMBER

    NOVEMBER

    Unternehmerinnen des Vereins wild&weiblich zu Besuch bei der Modedesignerin Caroline Schober

    Mehr Informationen
  • DEZEMBER

    DEZEMBER

    Drittes Deutsch-Tschechisches Unternehmerinnentreffen in Prag

    Mehr Informationen
  • 1